Im Gespräch mit wooga
Auf der Gamescom sprach OGLabs mit Sina Kamala Kaufmann von wooga über neue Spiele und das Unternehmen.


OGLabs: Hallo Sina, stell dich den Lesern von OGLabs doch bitte kurz vor.
Sina Kaufmann: Hallo, ich bin Sina Kaufmann, bin seit 11 Monaten bei wooga und für Public Relations und Partnerships verantwortlich.

wooga ist ja noch eine recht junge Firma. Wie entstand die Idee wooga zu gründen?
wooga hat sich bei der Gründung komplett vom Ersparten der Gründer finanziert. Die Gründer waren damals Patrick Paulisch, Philipp Moeser und Jens Begemann, wobei der Initiator und die Leitfigur der Gründung Jens war. Er hat auch den größten Betrag in die Firma investiert und das Risiko dabei getragen. Alle Gründer haben sich zudem ein Jahr kein Gehalt ausgezahlt. Zu dieser Zeit waren Gehirntrainings-Spiele auf mobilen Spielekonsolen populär. Aus dieser Idee entstand dann auch das Spiel Brain Buddies. Der erste Business Plan sah damals noch komplett anders aus, es wurde zum Beispiel auch überlegt die Spiele über Werbung zu finanzieren und abseits von Facebook zu vermarkten. Da der Wettbewerb auf Facebook schon sehr groß war und es Mitte 2009 für die Gründung eines Social Game Developers schon fast zu spät war. Nachdem jedoch die Entwicklung des Spiels weiter fortgeschritten war, kam Frank Sinatra ins Spiel. Sein auf New York bezogener Leitspruch “If you can make it there, you will make it everywhere”- war die Motivation Brain Buddies auf Facebook zu launchen. Brain Buddies auf Facebook war schnell ein großer Erfolg und seitdem Entwickelt wooga mit Leidenschaft Spiele für Facebook.

Bevor Jens wooga gegründet hat, arbeitete er bei Jamba. Jamba wurde ja von den Samwer Brüdern gegründet, welche interessanter weise nicht bei euch investiert sind. Wie kam es dazu?
Jens Ziel war es immer sein eigenes Unternehmen zugründen und nicht zu früh schon Investoren an Bord zu holen. Die Samwers investieren gerne in einem frühen Stadium.

Wie viele Mitarbeiter hat wooga aktuell?
Derzeit sind wir 112 Personen, und stellen pro Woche zwei neue Mitarbeiter aus aller Welt in Berlin ein. Zur Zeit arbeiten bei wooga Entwickler aus 20 Nationen.

Welches Spiel würdest du sagen ist euer erfolgreichstes SocialGame?
Dies kommt immer darauf an, welches Kriterium man heranzieht. Vom Umsatz betrachtet ist es Monster World. Wenn man User Aktivität und Spielerzahlen betrachtet rangieren Diamand Dash mit 12 Millionen monatlich aktiven Nutzern und Bubble Island mit über 10 Millionen aktiven Nutzern knapp vor Monster World. Virtuellen Welten monetarisieren generell besser als Arcade-Games. Auch unser neustes Spiel, Magic Land, wächst sehr schnell und hat sechs Wochen nach Launch schon knapp 4 Millionen monatlich aktive Nutzer.

Kannst du auch noch etwas auf eure aktuellen Userzahlen eingehen?
Aktuell haben wir über alle wooga Spiele hinweg 40 Millionen monatlich aktive Nutzer in aller Welt. Hier müssen wir natürlich von den normalen Browsergames unterscheiden, da wir immer von monatlich aktiven Nutzern reden. Hierbei handelt es sich um User, die sich in den vergangenen 30 Tagen in eines unserer Spiele eingeloggt haben. Da sind dann auch sehr viele dabei, nämlich aktuell über sechs Millionen, die sich täglich einloggen. Aktive User von Monster World loggen sich zudem durchschnittlich 8,5x pro Tag in das Spiel ein.

Weist du zufällig auch wie viele registrierte User ihr aktuell habt? Dies wäre auf alle Fälle mal eine interessante Zahl.
Uns geht es um aktive Nutzung, da wir mit unseren Spielen einen Service anbieten, den wir konstant verbessern. Deshalb geben wir keine aufgeblähten Zahlen zu registrierten Nutzern bekannt. Wir halten uns in dem Fall an die Metrik von Facebook, die sich ebenfalls an tatsächlicher Nutzung orientiert. Für uns zählen aktive Spieler.

Veröffentlicht ihr auch Details zu eurem Umsatz?
Momentan veröffentlichen wir keine Umsatzzahlen.

Auf Seite 2 geht das Interview weiter!


  • Seite:
  • 1
  • 2


Link: Weitere Informationen über Wooga GmbH

Weitere News zu Wooga GmbH
01.03.2013 - Wooga arbeitet an Fantastic Forest
22.10.2012 - Wooga erfolgreich auf mobilem Kurs
24.07.2012 - Wooga kündigt neue Spiele für iOS und Android an
26.06.2012 - Wooga beschäftigt mittlerweile 200 Mitarbeiter
12.06.2012 - Wooga schließt alle Spiele auf Google Plus!

Wooga GmbH
Weitere Details
Datum: 06.10.2011 - 17:10 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: Interview
Seite: 1 / 2
Quelle:
Schlagworte: Wooga, Interview, Gamescom

Top Browsergames
Wargame 1942 Der zweite Weltkrieg tobt und ihr seid die größte Hof... mehr
Empire Universe 3 In Empire Universe werden die Spieler zum Herrscher üb... mehr
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr
Goodgame Big Farm Beim kostenlosen Farm-Browsergame Goodgame Big Farm geh... mehr