Im Gespräch über Pandaemonic
Die Deutsche Telekom veröffentlichte vor Kurzem das von Slipshift entwickelte Strategie-Browsergame Pandaemonic. OGLabs sprach mit dem Lead Game Designer Christoph Högi über das Spiel.


OGLabs: Wie heißt du und welche Funktion hast du bei Slipshift?

Christoph: Ich heiße Christoph Högi und arbeite als Game Designer bei SlipShift, das heißt ich bin für die Funktionsweise des Spiels zuständig. Das kann man sich vielleicht so vorstellen, dass ich ganz grundlegend die Abläufe und Aufgaben des Spielers aufstelle und mir diese dann genau unter die Lupe nehme, sodass sie dann am Ende – hoffentlich – Spaß machen. Das kann alles umfassen: von der Platzierung eines Knopfes bis hin zur Kampfkraft eines Dämons. Dazu kommt natürlich auch die wohl schönste Aufgabe: das Ausdefinieren neuer Features und Spielinhalte.

OGLabs: Wie ist die Idee entstanden?

Christoph: Das ist nicht ganz so einfach zu erklären, aber der Grundgedanke ist ja, dass wir als Spieler meist in die Rolle des Superhelden oder des Weltenretter schlüpfen. Dabei wird, unserer Meinung nach, die Rolle des Bösewichts ein wenig vernachlässigt und wir haben uns entschlossen einfach mal das Gegenteil davon zu machen. Nun sind wir diejenigen, die die Welt in Angst und Schrecken versetzen und wer wäre dazu besser geeignet als eine Horde skrupelloser Dämonen?

OGLabs: Wie lange hat die Entwicklung von „Pandaemonic“ bislang gedauert?

Christoph: Grob über den Daumen gepeilt, stecken in Pandaemonic etwas um die 12.000 Mannstunden, also quasi 5 Monate Arbeit. Um ehrlich zu sein, fühlte es sich wesentlich kürzer an, aber wir sind ja auch noch lange nicht fertig. :)

OGLabs: Wie viele Mitarbeiter arbeiten an dem Projekt?

Christoph: Zu Hochzeiten der Entwicklung haben wir mit bis zu 15 Mann/Frau an Pandaemonic gearbeitet, die Weiterentwicklung wird von etwa 5 SlipShiftern vorangetrieben, allerdings sind das „nur“ Entwickler, dazu kommen natürlich noch die Jungs vom Support, vom Community Management und alle, die ich gerade noch vergessen habe.

OGLabs: Könnt ihr etwas über eure Pläne für die Zukunft verraten?

Christoph: Puh, es ist immer etwas schwer, sich über Zukünftiges zu unterhalten, und man möchte sich ja auch nicht zu sehr in die Karten schauen lassen. Aber wir hoffen natürlich, dass sich um Pandaemonic eine rege Fangemeinde bildet. Zur Weiterentwicklung kann man schon einmal sagen, dass wir noch einige großartige Features in der Hinterhand haben, die im Laufe des Jahres den Weg ins Spiel finden werden. Welche das genau sind, darf ich leider nicht verraten :)

OGLabs: Was ist das Ziel bzw. die Rolle des Spielers bei Pandaemonic?

Christoph: Der Spieler übernimmt die Rolle eines aufstrebenden Dämonenlords, der im Begriff ist sein neues Herrschaftsgebiet in der Welt der Wylar zu errichten. Leider ist er nicht der einzige Dämonenlord der Mo’Kai und muss sich nun nicht nur gegen die Wylar (die heimische Bevölkerung) sondern auch gegen andere Dämonenlords aus den eigenen Reihen behaupten. Ziel des Spielers ist es, sich geeignete Verbündete zu suchen und sich zusammen gegen den Rest der Meute durchzusetzen, komme was wolle. Die glorreichen Sieger werden in den Rängen der Mo’Kai aufsteigen, während die Versager in Vergessenheit geraten werden – nicht jeder hat das Zeug zum Erzdämonen.

OGLabs: Wie sieht ein typischer Arbeitstag bei euch aus?

Christoph: Man sagt ja immer, dass bei Entwicklern kein Tag dem anderen gleicht, und sie haben Recht. So einen typischen Tag gibt es nur ganz, ganz selten. Schon allein dadurch, dass sich die Aufgaben beinahe täglich komplett voneinander unterscheiden, gerät man nicht in eine ewige Tretmühle. Es kann also gut sein, dass ich morgens an der Ausarbeitung eines neuen Features beteiligt bin, mir direkt danach das Balancing der Einheiten unter die Lupe nehme und bevor ich mich versehe die Belohnungen der Quests neu gestalte. Es passiert also sehr viel an einem Tag, aber vielleicht ist das ja das Typische an unseren Arbeitstagen.


Link: Jetzt Pandaemonic spielen!

Weitere News zu Pandaemonic
01.02.2013 - Im Gespräch über Pandaemonic
30.01.2013 - Pandaemonic: Lords of Legions ab sofort in der Open Beta spi...

Pandaemonic
Weitere Details
Datum: 01.02.2013 - 10:32 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: Interview
Quelle: OGLabs

Top Browsergames
Kings and Legends Kings and Legends ist ein taktisches Sammelkarten−MMO... mehr
Desert Operations Im Strategie-Browsergame Desert Operations übernehmt i... mehr
Sparta Das Spiel spielt im antiken Griechenland im der 5. Jahr... mehr
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr