Im Gespräch über Dino Storm
Pünktlich zur Casual Connect Europe sprach OGLabs mit Mark Buchholz, welcher bei Splitscreen Games in Hamburg für das Gamedesign verantwortlich ist, über das neue 3D-Browsergame Dino Storm. Aktuell verzeichnet der Titel über 1 Million registrierte User.


OGLabs: Hallo, stell dich den Lesern von OGLabs doch bitte kurz vor.

Mark: Mein Name ist Mark Buchholz und ich bin bei Splitscreen Games in Hamburg für das Gamedesign verantwortlich. Ich kümmere mich darum, welche Spiele wir entwickeln, welche Ideen umgesetzt werden und analysiere, wo wir sie verbessern können. Dazu arbeite ich eng mit Entwicklern, Grafikern, Game Designern und Analysten zusammen.

OGLabs: Wie entstand die Idee zu Dino Storm?

Mark: Bei uns kursierte als Desktop-Hintergrund eine Comic-Zeichnung aus der alten Cartoon-Serie „Dino Riders”. Darauf ist zu sehen, wie sich Menschen auf Dinosauriern mit Laserkanonen duellieren. Wir fanden das so wahnwitzig, dass wir mit dem Team einen einfachen Prototyp umsetzten. Davon waren alle begeistert. Die Cowboys und das Westernszenario entstanden erst viel später. Dieser Einfall kam fast nebenbei und hat mich sofort elektrisiert: Ich war mir sicher, dass wir damit eine runde Vorstellung von dem hatten, was wir den Spielern zeigen wollten.

OGLabs: Wie lange hat die Entwicklung von Dino Storm gedauert?

Mark: Vom ersten Prototypen bis zum jetzigen Spiel war es ein langer Weg. Insgesamt haben wir zwölf Monate daran gearbeitet, bis wir alles – vom Setting, über die Figuren bis hin zum Gameplay – wirklich gut fanden.

OGLabs: Wie viele Mitarbeiter arbeiten an dem 3D-Spiel?

Mark: Entwickelt haben wir Dino Storm mit einem Team von acht Leuten. Aktuell arbeiten noch drei Grafiker und Entwickler an weiteren Verbesserungen.

OGLabs: Erzähl doch bitte etwas mehr über Dino Storm. Haben Spieler die Möglichkeit miteinander zu interagieren?

Mark: Dino Storm ist ein MMO mit klarem Fokus auf der Interaktion mit anderen Spielern. Zu Beginn brichst du auf in die ferne Westernstadt DinoVille, um dort dein Glück zu suchen. Denn rund um die Stadt wurde Gold gefunden, wodurch waghalsige Glücksritter und gefährliche Banditen angezogen werden. Gemeinsam mit anderen Spielern sorgst du für Sicherheit in der Stadt und erlebst dabei viele Abenteuer.
Nur wer clever mit anderen Spielern interagiert, wird langfristig erfolgreich sein in Dino Storm.

OGLabs: Was zeichnet deiner Meinung nach Dino Storm besonders aus?

Mark: Dino Storm ist wegen seines Szenarios einzigartig. Bei einem solchen Genre-Mix aus Western, Dinos und Science-Fiction-Elementen muss man jedoch aufpassen, dass es nicht albern wirkt und Spieler damit etwas anfangen können. Ich glaube, das haben wir gut hinbekommen. Ein Schlüssel für den jetzigen Erfolg ist sicher auch der leichte Zugang: Dino Storm bietet spannende Spielmechaniken, bleibt aber immer auch für Spieler verständlich, die nicht schon jahrelange Erfahrung mit MMOs haben. Für viele unserer Spieler ist es das erste MMO.

OGLabs: Welche Ziele verfolgt ein Spieler von Dino Storm?

Mark: In Dino Storm gehst du mit ein paar Dollar und etwas Munition auf die Reise nach Dinoville. In der detailreichen 3D-Umgebung gilt es, als mutiger Ranger Aufgaben für die Dorfbewohner zu erledigen – wie das Dorf und Goldclaims vor Bedrohungen durch Gauner und andere Spieler zu verteidigen. Ziel ist es, sich einen eigenen gewaltigen Dino zu erleveln und die Laserwaffe technisch aufzuwerten, um damit zum Sheriff von Dinoville aufzusteigen.

OGLabs: Kannst du schon etwas mehr über eure Pläne für die Zukunft verraten?

Mark: Zunächst wollen wir bei Dino Storm noch eine Reihe an Kernmechaniken verbessern. Danach wollen wir das Dino Storm Universum vergrößern: mehr Dinosaurier, größere Karten und neue Spielwelten. Außerdem arbeiten wir natürlich auch weiter an unseren anderen beiden Titeln Steel Legions und Pirate Galaxy. Darüber hinaus planen bereits an einen neuen, spannenden Titel. In unseren Köpfen ist er bereits fertig ... aber mehr kann ich an dieser Stelle noch nicht verraten. ;-)

OGLabs: Mobile Games liegen derzeit voll im Trend. Werdet ihr in Zukunft auch Spiele für diesen Bereich entwickeln?

Mark: Ja, das steht fest in unserer Agenda. Gerade Dino Storm bietet sich für eine Tablet-Version an.


Link: Jetzt Dino Storm spielen!

Weitere News zu Dino Storm
18.06.2013 - Gamigo vermarktet Dino Storm
24.04.2013 - Dino Storm verzeichnet 2 Millionen Nutzer
21.02.2013 - Dino Storm räumt ab beim MMO of the Year Award
12.02.2013 - Im Gespräch über Dino Storm
11.02.2013 - Dino Storm: 1 Million Spieler sind dabei!

Dino Storm
Weitere Details
Datum: 12.02.2013 - 10:28 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: Interview
Quelle: OGLabs

Top Browsergames
Goodgame Big Farm Beim kostenlosen Farm-Browsergame Goodgame Big Farm geh... mehr
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr
Desert Operations Im Strategie-Browsergame Desert Operations übernehmt i... mehr