Im Gespräch mit Mark Ogilvie von Jagex
Am 22. Juli will Entwickler Jagex Runescape 3 veröffentlichen und das MMORPG von Grund auf überarbeiten. Vor dem Release sprach OGLabs mit Mark Ogilvie, Design Director von Runescape.


Vor dem offiziellen Release von Runescape 3 am 22. Juli hatte OGLabs die Gelegenheit, ein Interview mit Mark Ogilvie zu führen. Dieser ist seit 2003 beim Entwickler Jagex tätig und als Design Director für alle Game Development Projekte innerhalb des MMORPGs zuständig. Im Gespräch verriet er uns einiges über die Hintergründe und die Entwicklung der neuen Runescape-Version und gibt einen kleinen Ausblick, was Spieler in Zukunft erwartet.

OGLabs: Stell Dich unseren Lesern bitte zunächst einmal vor und erklär uns, was Du bei Jagex machst.

Mark Ogilvie: Mein Name ist Mark Ogilvie. Ich bin Design Director für Runescape und arbeite seit mehr als einer Dekade bei Jagex.

OGLabs: Im März dieses Jahres kündigte Jagex seine Pläne für Runescape 3 an. Wie lange habt ihr bereits an dem Projekt gearbeitet, bevor ihr es der Öffentlichkeit vorgestellt habt?

Mark Ogilvie: Runescape 3 ist ein umfangreiches Projekt, an dem wir seit über einem Jahr arbeiten. Auch wenn die HTML 5 Technologie, das neue Gameplay und der Spieler-orientierte Inhalt neu sind, sollte man RuneSacape 3 eher als eine Weiterentwicklung des eigentlichen Runescape sehen; so gesehen arbeiten wir also schon seit 2001 an Runescape 3.

OGLabs: Was erwartet die Fans in Runescape 3 abgesehen von einer verbesserten Grafik und einem neuen Launcher? Welche Änderungen gibt es in Sachen Gameplay?

Mark Ogilvie: In Sachen Gameplay wird es in Runescape 3 mit dem Eintritt in das 6. Zeitalter der Runescape-Geschichte einen großen Sprung geben. Für mich als Design Director ist die Entwicklung der Geschichte und der Inhalte, die wir für Runescape 3 geplant haben, die interessanteste Änderung, da wir mit dieser das Steuer aus der Hand geben. Ich glaube, dass es bislang kein Spiel gab, dass der Community diese Art von Macht in die Hand gegeben hat; die Macht den eigenen Namen wortwörtlich in das Fundament des Spiels einzumeißeln und seine Zukunft für immer zu verändern.

Der Großteil der Gameplay-Updates wird sich um die World-Events drehen, die wir dem Spiel hinzufügen. Jedes dieser Events wird sich über einen Zeitraum von mehreren Monaten ausbreiten. Während dieser Zeit beeinflussen die Spieler durch ihre Entscheidungen die Zukunft der Charaktere, der Umwelt und das gesamte Wesen von Orten, die bereits seit langem Teil der Runescape-Welt sind. Jedes Event hat ein anderes Thema und fordert den Spielern, die daran teilnehmen wollen, eine große Bandbreite an Gameplay-Skills ab und ermöglicht es ihnen durch ihre Handlungen im wahrsten Sinne des Wortes Geschichte zu schreiben. Ich würde gern mehr darüber erzählen, aber wir wollen die Events bis zum letzten Moment geheim halten.

OGLabs: Warum habt ihr euch bei Runescape 3 für die HTML 5-Technik entschieden?

Mark Ogilvie: HTML 5 ist für Runescape 3 ein großer Schritt nach vorne, der es uns erlaubt, die Grafik- und Audio-Qualität im Browser weiter als bisher voranzutreiben. HTML 5 ist in Sachen Browsergames das Beste an technischem Fortschritt und Runescape ist das erste Spiel, dass die Technologie komplett ausreizt. Runescape ist in den letzten 12 Jahren durch seine Zugänglichkeit zu einem echten Schwergewicht geworden und mit der HTML 5 Technologie wollen wir sicherstellen, dass sich dies auch in der nächsten Dekade und den Jahren darauf nicht ändert.

OGLabs: Wenn ihr das Spiel nun auf HTML 5 umstellt: Besteht die Chance, dass aus Runescape in Zukunft ein Cross-Platform-Titel wird?

Mark Ogilvie: Cross-Platform-Gaming ist eine Möglichkeit, aber wir werden sie nur umsetzen, wenn wir eine einheitliche Welt erhalten können, um die Fragmentierung der Community zu verhindern.

OGLabs: Im Juni hat Jagex angekündigt, dass Regiseur Alex de Rakoff an Runescape 3 und Transformers Universe mitwirken wird. Woran arbeitet er genau?

Mark Ogilvie: Alex ist im Moment hauptsächlich mit Transformers Universe und anderen Jagex Titeln beschäftigt, aber wir hoffen, dass wir seine kreatives Talent und seine Erfahrung bald nutzen können.

OGLabs: Welche Pläne habt ihr nach dem offiziellen Start von Runescape 3?

Mark Ogilvie: Runescape gehört zu den weltweit am meisten geupdatenen Spielen. Wir haben einen wöchentlichen Updateplan und damit noch jede Menge Ideen in der Hinterhand.

Im Moment sind wir dabei die Möglichkeiten des „User Generated Content“ weiter auszubauen, was den Spielern erlaubt, ihre eigene Heimat in der Welt zu errichten und ihrer Kreativität in Runescape freien Lauf zu lassen. Wir erweitern außerdem die Auswahl an Fähigkeiten und fügen dem Spiel im Sommer die „Divination-Fähigkeit hinzu. Was die Pläne im Bereich der Hintergrundgeschichte angeht, liegt all dies aber zu großen Teilen in der Hand der Spieler.

OGLabs: Vielen Dank für das Interview.


Link: Jetzt Runescape spielen!

Weitere News zu Runescape
12.12.2017 - Runescape: Weihnachts-Update
30.10.2017 - Runescape Halloween-Event
17.10.2017 - RuneScape öffnet die Tore zur Dimension der Verdammten
26.09.2017 - Oldschool-RuneScape bekommt Fossil Island
26.09.2017 - Runescape Spieler gewinnt 20.000 US-Dollar

Runescape
Weitere Details
Datum: 19.07.2013 - 13:39 Uhr
Bereich: Interview
Quelle: OGLabs

Top Browsergames
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr
Romadoria Willkommen im alten Rom: In Romadoria übernehmt ihr di... mehr
Kings and Legends Kings and Legends ist ein taktisches Sammelkarten−MMO... mehr
Wargame 1942 Der zweite Weltkrieg tobt und ihr seid die größte Hof... mehr