Im Gespräch mit United Prototype
OGLabs sprach auf der GCO mit United Prototype über deren Web-Game!


OGLabs: Hallo Tobias, hallo Thomas. Stellt euch den Lesern von OGLabs doch bitte kurz vor.

Tobias: Hallo, mein Name ist Tobias Hartmann und ich bin für alles Betriebswirtschaftliche und Finanzielle bei United Prototype zuständig.
Thomas: Ich bin Thomas „Tom“ Bachem und zusammen mit Tobi und Ibrahim „Ibo“ Evsan Gründer von United Prototype. Dabei habe ich meinen speziellen Fokus auf der Produktentwicklung und der Technik.

OGLabs: Was habt ihr vor United Prototype gemacht?

Thomas: Ich habe vorher zusammen mit Ibo die deutsche Videoplattform sevenload gegründet und aufgebaut.
Tobias: Ich habe vorher beim Private Equity-Investor Bridgepoint Capital gearbeitet und davor bei der Unternehmensberatung Bain & Company.

OGLabs: Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass die GCO eine reine Business Messe wird. Was haltet ihr von diesem Schritt?

Tobias: Für uns ist das in Ordnung, da wir die Messe auch nur für Business nutzen. Prinzipiell haben wir als Kölner damit auch kein Problem, da wir ja nun die gamescom bei uns haben...

OGLabs: United Prototype ist noch sehr jung. Wie viele Leute arbeiten bei euch und wie seid ihr auf die Idee gekommen, ein Browsergame zu entwickeln?

Thomas: Wir sind sehr stolz darauf, ein StartUp zu sein. sevenload ist relativ schnell von zwei auf 80 Leute angewachsen. Umso weiß ich es zu schätzen, nun wieder ein schönes kleines StartUp zu haben - wir sind knapp 12 Leute. Die Idee zu unserem Spiel haben wir seit 2005. Wir haben damals auch selber sehr viel gespielt, und erkannt, dass der Browsergame-Markt furchtbar spannend ist. Dann kam jedoch sevenload als Gründung „dazwischen“ - denn die Ideen sind gleichzeitig entstanden und beiden haben wir sehr viel Potential beigemessen. Wir haben uns dann für sevenload entschieden, was sich ja auch als eine gute Entscheidung herausgestellt hat. Dann hat sich das einfach länger gezogen, bis wir wieder die Chance bekommen haben, in den Gamingmarkt einzusteigen.

OGLabs: Denkst du, dass es schlecht war, dass ihr nicht schon 2005 mit der Entwicklung eines Browsergames begonnen habt?

Thomas: Gerne hätte ich früher begonnen. Wir sind etwas spät dran, ja, aber wir brauchten die Learnings, die wir von sevenload mitgenommen haben, um dieses Projekt jetzt und in dieser Form machen zu können. Und sofern ist es für uns das Richtige. Man könnte es fast Schicksal nennen.

OGLabs: Ihr seid ja nicht komplett eigenfinanziert. Kannst du etwas zu euren Investoren sagen?

Tobias: Ja genau. Wir haben derzeit zwei Investoren. Der erste Investor ist eine Schwestergesellschaft von Rapidshare, die Rapidshare Entertainment AG aus der Schweiz. Unser zweiter Investor ist der High-Tech Gründerfonds.

Auf Seite 2 geht das Interview weiter!




Link: Weitere Informationen über United Prototype
Weitere News zu United Prototype
07.02.2011 - Fliplife erhält siebenstelligen Betrag für Produktentwickl...
12.07.2010 - Im Gespräch mit United Prototype

United Prototype
Weitere Details
Datum: 12.07.2010 - 23:01 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: Interview
Seite: 1 / 4
Quelle:

Top Browsergames
Empire Universe 3 In Empire Universe werden die Spieler zum Herrscher üb... mehr
Goodgame Big Farm Beim kostenlosen Farm-Browsergame Goodgame Big Farm geh... mehr
Kings and Legends Kings and Legends ist ein taktisches Sammelkarten−MMO... mehr
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr