Sieg und Niederlage: Neues aus der Welt der Online Casinos
KamaGames, der Casino Riese aus Irland, legt ein beeindruckendes Wachstum in 2018 hin, während bei Gamblit, einem StartUp die Rede von Entlassungen ist. Was sind die Gründe für der jeweilige Entwicklung?


KamaGames: Umsätze gehen durch die Decke
KamaGames zählt zu den größten europäischen Social Casino Anbietern. Ein Umsatz von schätzungsweise $76,4 Millionen im vergangenen Jahr ist also nicht weiter aufregend. Allerdings sind Zahlen alleine meist nicht sonderlich aussagekräftig. Setzt man den Umsatz nämlich in den zeitlichen Kontext, vergleicht ihn also mit dem Vorjahr (2017), ist das Wachstum beachtlich. Der Casino Riese konnte seinen Umsatz in einem Jahr um 33 Prozent steigern. Solche Wachstumsraten bringen normalerweise nur neue erfolgreiche Unternehmen hervor. KamaGames schreibt aber bereits das neunte Geschäftsjahr und ist somit mehr als nur auf der Überholspur. Noch beeindruckender ist die Konsistenz des Wachstums. 2018 ist schon das dritte Jahr in Folge, in dem KamaGames ein derartiges Umsatzwachstum vorweisen kann. Wir sind gespannt was die Zahlen in 2019 sprechen und was die Firma mit ihrer enormen Marktmacht anstellt.

Was ist das Geheimnis hinter dem Erfolg von KamaGames?
Ein großer Knackpunkt scheint personalisierte Werbung zu sein. In dem die Firma über Netzwerke potenziellen Nutzern die passende Werbung zeigt, gewinnt KamaGames mehr und mehr zahlende User, die den ARPPU (=durchschnittlicher Umsatz pro zahlender Nutzer) in die Höhe treibt. Eine weitere Neuerung sind sogenannte „rewarded videos“. Durch das Ansehen von kurzen Videosequenzen (die im Normalfall bezahlte Werbung enthalten) erhält der Nutzer Vorteile im Spiel in Form von kostenlosen Extrarunden oder neuen Features. Die Firma generiert dadurch Einnahmen von Werbepartnern. Um Spieler für längere Spielzeiten zu begeistern, integrierte KamaGames zudem Sonderevents, neue Spielmechanismen oder gleich komplett neue Spiele. Die Liste geht noch weiter, aber es zeigt sich: von nichts kommt nichts, die Leute von KamaGames haben sich eine Menge erfolgreicher Strategien einfallen lassen um diesen wirtschaftlichen Erfolg zu erreichen.

Die Firma plant den wirtschaftlichen Vormarsch weiter auszubauen. Wir können also gespannt sein, was den schlauen Köpfen von KamaGames in 2019 einfällt, um User weiter zu binden, Nutzerzeiten zu verlängern und so den Umsatz zu steigern. Wem solche Methoden etwas suspekt sind und die Datensicherheit gefährdet sieht, kann rewarded videos etc. umgehen, indem er sich Boni runterlädt und sich so beim Online wetten mit 1xbet einen Vorteil verschafft.

Gamblit Gaming entlässt etliche Mitarbeiter
Weniger erfreuliche Neuigkeiten gibt es von dem StartUp Gamblit Gaming. Das junge Unternehmen unterstützt die Umsatzbildung von Casinos durch das Erstellen von Glücksspiel Videospielen. Vor Kurzem musste eine erhebliche Anzahl an Mitarbeitern das Unternehmen verlassen. Eine genaue Zahl ließ sich nicht herausfinden. Gamblit’s CEO begründete die Entlassungen mit dem Ziel der Innovation und Profitsteigerung. Er betonte dabei auch die Wertschätzung für seine Mitarbeiter und bedankte sich bei ihnen für den Beitrag, den sie für die Firma geleistet haben. Ob der Dank so hilfreich ist bei der neuen Jobsuche?


Weitere News zu Casino
25.09.2019 - Traffic Puzzle von Huuuge fährt eine Million Dollar Umsatz ...
25.09.2019 - THUNDER CASH LINK von Novomatic ist in den USA ein Hit
24.09.2019 - Novomatic Halbjahresgeschäftsbericht zeigt stabile Konsolid...
12.09.2019 - Spielautomaten kostenlos spielen: Warum dies viele machen un...
29.08.2019 - Casino: Mathematik des Spieleifers

Casino
Datum: 12.04.2019 - 15:36 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: News
Quelle:
Schlagworte:

Top Browsergames
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr
Kings and Legends Kings and Legends ist ein taktisches Sammelkarten−MMO... mehr
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr
Goodgame Big Farm Beim kostenlosen Farm-Browsergame Goodgame Big Farm geh... mehr