Social-Casino-Gigant Playtika übernimmt Mobile-Game-Publisher Seriously
Playtika ist wohl der weltweit größte Anbieter von Social-Casino-Spielen und will auch den Casual-Games-Bereich erobern.


Ein weiterer Schritt hin zu diesem Ziel ist nun der Kauf des finnischen Handy-Spiel-Entwicklers Seriously. Mit Best Fiends hat Playtika sich ein enorm erfolgreiches Spiel und viel technisches Know-how aus Helsinki gesichert. 275 Millionen Euro soll sich der Gigant das neue Familienmitglied hat kosten lassen.

Der israelische Social-Casino-Riese Playtika setzt seine Einkaufstour auch in diesem Jahr weiter fort. Nachdem das deutsche Unternehmen Wooga und Supertreat, bekannt für den Titel Jelly Button in die Playtuka-Familie aufgenommen wurden, folgt nun der finnische Mobile-Game-Publisher Seriously. Das finnische Studio wurde vor allem durch das Spiel Best Fiends bekannt, zu dem auch ein Zeichentrickfilm entstanden ist. Mit dem Kauf von Seriously setzt sich die Offensive, den Casual-Games-Bereich weiter auszubauen, fort.

Mit dem Spiel der Finnen haben sich die Chefs von Playtika auf jeden Fall ein sehr erfolgreiches Game und ein Studio mit sehr viel Know-how und Potential dahinter in den Einkaufskorb gelegt. In Best Fiends kämpfen die kleinen Fiends gegen die Invasion der Schnecken, die das beschauliche Minutia mehr und mehr mit ihrem Schleim überziehen. Mit mittlerweile mehr als 700 wirklich niedlichen Fiends und einer ganzen Menge Bonustypen hat Seriously eine riesige Spielwelt erschaffen, in der der Spaß niemals aufhört. Fast 100 Millionen Mal ist das Spiel seit dem Release im Jahr 2014 schon heruntergeladen worden und hat noch heute circa 2 Millionen aktive Nutzer pro Tag. So verwundert der Kaufpreis von höchstwahrscheinlich 275 Millionen Euro, den Playtika auf den Tisch legte (ganz genau sind die Zahlen nicht bekannt), absolut gar nicht.

Der CEO von Seriously, Andrew Stalbow, ist erfreut über die Übernahme durch Playtika: „Sie verfügen über wirklich starke Fähigkeiten in den Bereichen Technologie, Performance-Marketing, Analytik und Live-Betrieb, die überaus beeindruckend sind. Dies sind Bereiche, in denen wir eine Skalierung anstreben.“ Aber auch Seriously selbst hat einiges zu bieten: „Wir bringen einige wirklich starke Produkte, Kreativität, Erfahrung mit Massenmedienmarketing und Kenntnisse der nicht-traditionellen Kanäle der mobilen Spielebranche mit. Wir dachten, es könnte eine gute Kombination sein. “

Auch Playtika ist vom Zuwachs in der Familie durchaus begeistert. Der israelische Social-Casino-Gigant ist seit einiger Zeit bestrebt, seinen Bereich der Casual-Games weiter auszubauen. Dafür kaufte das Unternehmen schon bekannte Namen der Branche wie das deutsche Studio Wooga, Jelly Button und Supertreat wurde zuletzt bekannt, dass Playtika eine eigene Abteilung für Social Games ins Leben gerufen hat. Mehr als 150 Entwickler sollen im Playtika Casual-Games-Lab an der Entwicklung und Distribution mehrere Spiele pro Jahr arbeiten. Verteilt sind sie auf den Firmensitz in Tel Aviv und im Londoner Department. Das Know-how von Seriously kommt gerade recht, für die Pläne von Playtika, zum weltweit größten Entwickler und Publisher von Casual Games zu werden.


Weitere News zu Casino
28.11.2019 - Welches Casino-Spiel verspricht die höchste Erfolgschance?
01.11.2019 - Mehr Spielspaß in einem Live Casino
29.10.2019 - Betway Casino: Klassische Casinospiele und umfangreiches Liv...
25.09.2019 - Traffic Puzzle von Huuuge fährt eine Million Dollar Umsatz ...
25.09.2019 - THUNDER CASH LINK von Novomatic ist in den USA ein Hit

Casino
Datum: 29.08.2019 - 14:47 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: News
Quelle:
Schlagworte:

Top Browsergames
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr
Wargame 1942 Der zweite Weltkrieg tobt und ihr seid die größte Hof... mehr
Sparta Das Spiel spielt im antiken Griechenland im der 5. Jahr... mehr
Gladiators Online In Gladiators Online leitet Ihr eine Gladiatorenschule,... mehr