Die 10 besten James-Bond-Spiele aller Zeiten
In ungefähr einem Monat kommt der neue James Bond (Keine Zeit zu sterben) in unsere Kinos. Wir haben die 10 besten James Bond Spieler aller Zeiten.


Der britische Top-Agent begeistert nicht nur Kinofans, sondern galt schon stets auch immer als perfekte Werbeikone für berühmte Marken wie zum Beispiel Aston Martin, Rolex, Slazenger oder Gordons’s London Dry Gin. Laut Betway ist James Bond sogar einer der besten Werbeikonen für Casinos innerhalb der Popkultur, aber auch am Computerspielsektor hat „007“ bereits für viele Entwickler die Kassen klingen lassen.

Es war natürlich nicht immer alles Gold, was glänzt – es gab sicher auch ein paar schlechte James-Bond-Spiele. Trotzdem waren einige dabei, die mittlerweile in die Hall-of-Fame der besten Games diverser Plattformen eingegangen sind.

In diesem Artikel haben wir eine Rangliste erstellt, in Bezug auf welche unserer Meinung nach die besten 007-Spiele aller Zeiten sind. Wir beginnen bei 10 und zählen herunter bis an die Spitze, also lasst uns gleich mit dem ersten Game loslegen:

10. DER MORGEN STIRBT NIE
Als erstes James-Bond-Game von EA nach Erwerb der Lizenz sowie als erstes Spiel, das nach dem unglaublich erfolgreichen „GoldenEye“ veröffentlicht wurde, war die Erwartungshaltung, was „Der Morgen stirbt nie“ betraf, sicher hoch. Konnte es diese jedoch erfüllen? Nein, nicht ganz. Aber isoliert betrachtet war es kein schlechtes Game. „Der Morgen stirbt nie“ war ein Spiel, mit welchem man viel Spaß haben konnte, da es eine solide Third-Person-Action bot und zu der Zeit eine echt gute Realisierung des Films darstellte, auf welchem es basierte. Sicher, es war keine sehr einprägsame Erfahrung (um es gelinde auszudrücken), und sicher, es ist nicht so gut gealtert, wie andere Spiele aus der Zeit, trotzdem war es für damalige Verhältnisse ein durchaus anständiges Game.

9. DIE WELT IST NICHT GENUG
Direkt nach „Der Morgen stirbt nie“ brachte EA auch das Spiel für den Film „Die Welt ist nicht genug“ heraus. Diesmal wieder als First-Person-Shooter konzipiert, entpuppte sich EAs zweites Werk als deutliche Verbesserung. Die Kampagne war länger und abwechslungsreicher und bot eine viel angenehmere Erfahrung, während das Spiel auch den hervorragenden Multiplayer-Entwurf von GoldenEye nutzte und darauf aufbaute sowie ein ähnlich süchtig machendes Wettbewerbserlebnis lieferte. Es war vielleicht nicht das originellste oder denkwürdigste Bond-Spiel, aber für damalige Verhältnisse bot es immer noch eine Menge Spaß.

8. GOLDENEYE 007 (2010)
Unter dem Namen des N64-Klassikers von 1997 galt das 2010er-GoldenEye für Nintendos Wii, das später für die PS3 und die Xbox 360 als „GoldenEye 007: Reloaded“ veröffentlicht wurde, eher als eine Neuinterpretation als ein Remake. Es galt ebenso als eine Neuinterpretation des Klassikers, der seine Geschichte innerhalb des fundierten und etwas raueren Stils von Daniel Craigs neu gestarteten Bond-Filmen erzählte – und diesen auch gleichzeitig in der Hauptrolle anstelle von Pierce Brosnan setzte. Die gesamte Verschiebung hat die Story sowie deren Erzählweise jetzt nicht unbedingt besser gemacht, während sich der Multiplayer parallel dazu auch etwas enttäuschend anfühlte, jedoch solides Stealth-and-Shoot sowie wirklich exzellente Action-Sequenzen machten dieses Game immer noch spielenswert – auch wenn es nicht annähernd so gut ist wie das Original.

7. JAMES BOND 007: BLOOD STONE
„Blood Stone“ hinkte schon ab dem Release etwas hinterher, verkaufte sich nicht sehr gut und wurde auch nicht wie erwartet gut aufgenommen, dennoch ist es eigentlich ein wirklich gutes Spiel. Mit Daniel Craig als den Mann mit der Lizenz zum Töten in einer Geschichte, die extra nur für das Spiel entwickelt wurde, war Blood Stone mehr als nur ein konkurrenzfähiger Third-Person-Shooter. Die Erzählung selbst war jetzt nichts, was einen Oscar verdient hätte, aber dank großartiger Action, pochendem Nahkampf und intensiver Story war es sicherlich ein Spiel, das viel mehr Aufmerksamkeit verdient hätte, als es letztendlich bekommen hat.

6. 007: EIN QUANTRUM TROST
„Ein Quantum Trost“ war das erste Spiel, das Activision nach dem Erwerb der 007-Lizenz entwickelt hatte, und es hat sich als viel besser herausgestellt, als irgendjemand erwartet hätte, insbesondere im Nachhinein. Das von Treyarch entwickelte Spiel umfasste sowohl Casino Royale als auch dessen Fortsetzung, den Namensgeber des Spiels, unter Verwendung einer Ego-Shooter-Action, die sehr stark an Call of Duty erinnerte. Die Kampagne war ein lustiges Herumtollen innerhalb Daniel Craigs ersten beiden Bond-Filmen, aber im wettbewerbsorientierten Multiplayer-Modus glänzte das Spiel erst so richtig und es gelang ihm wirklich, sein Publikum dort zu finden und zu binden.

5. JAMES BOND 007: AGENT IM KREUZFEUER
„Agent im Kreuzfeuer“ war eine weitere solide Bond-Adaption unter der Leitung von EA (wer könnte sich vorstellen, diesen Satz in der heutigen Zeit zu tätigen?). Mit einer Kampagne, die sich durch eine gesunde und abwechslungsreiche Mischung aus intensiven On-Rail-Segmenten, klassischen First-Person-Feuergefechten mit solider Schießmechanik sowie einigen guten alten, rasanten Fahrabschnitten auszeichnete, bot „Agent im Kreuzfeuer“ genug, um Solospieler zufrieden zu stellen. Aber dank seines Multiplayers hat es erst so richtig eingeschlagen, wie so viele andere Bond-Spiele. Die Online-Modi mit geteiltem Bildschirm für vier Spieler machten süchtig und waren äußerst ansprechend. Für viele Fans war es auch ein Spiel, das sie dazu gebracht hat, genau aufgrund dieses Multiplayers Dutzende von Stunden von dem Bildschirm zu verbringen.

4. JAMES BOND 007: LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU
Im Jahr 2005 beschloss EA, „Liebesgrüße aus Moskau“ als Spiel zu veröffentlichen, und dabei die Ähnlichkeit und Stimme des ersten, und nach Meinung vieler, besten James Bond aller Zeiten zu verwenden: Sean Connery. Connerys Engagement hat alles noch besser gemacht. Die fantastische Leistung, die er erbracht hat, hat das Spiel, seinen Charakter und auch die Story auf unglaubliche Weise zum Leben erweckt. „Liebesgrüße aus Moskau“ war für seine Zeit auch ein großartig aussehendes Game mit beeindruckenden Grafiken und Animationen, die jedes Stück seiner intensiven Action so gut erscheinen ließen, wie es sich im Gameplay anfühlte.

3. JAMES BOND 007: NIGHTFIRE
Genauer gesagt handelt es sich hier um die Konsolenversion von „Nightfire“ (erinnert sich noch wer an die Zeiten, als Spiele auf verschiedenen Plattformen noch völlig unterschiedliche Versionen hatten?). Wenn es da nicht noch ein anderes Spiel gäbe, von dem wir in Kürze hören werden (Ihr wisst, welches gemeint ist), wäre „Nightfire“ wahrscheinlich zum besten First-Person-Bond-Spiel auf dem Markt erklärt worden. Es hatte eine solide Kampagne, die trotz ihrer kurzen Dauer, jedoch dank ihres schnellen Tempos sowie ihrer abwechslungsreichen Missionen ein absoluter Knaller war. Aber das Prunkstück war etwas ganz anderes, das Spiel glänzte erst so richtig dank des Multiplayer-Modus, denn dieser machte einfach nur süchtig.

2. JAMES BOND 007: ALLES ODER NICHTS
Alles oder nichts ist für viele das bisher beste Bond-Spiel der jüngsten Vergangenheit, und es ist nicht schwer zu verstehen, warum dies so ist – selbst für uns liegt es sehr, sehr nah an der Spitze. Mit bombastischer Action, die uns alle umgehauen hat, als wir sie zum ersten Mal erlebten, einem unglaublichen Nahkampf- und Third-Person-Shooting, einer fast perfekt ausbalancierten Spielmechanik sowie einer mit Stars vollgespickten Besetzung, bei der Pierce Brosnan sogar James Bond selbst spielte, war dies wirklich jene Darstellung von EA, die alle Register zog, um das ultimative 007-Spiel zu erschaffen. Es ist auch heute noch ein Spiel, das man immer wieder mal anwerfen und genießen kann.

1. GOLDENEYE 007
Die offensichtliche Wahl – jedoch ist diese aus einem ganz bestimmen Grund offensichtlich: Ego-Shooter auf Konsolen sind heutzutage die Norm, aber 1997, als selbst das Konzept der analogen Sticks in Konsolen-Controllern noch ziemlich neu war, haben Rare und Nintendo das Genre auf dem N64 erst zum Laufen gebracht. Wobei, sie haben es nicht nur zum Laufen gebracht – sie haben das geliefert, was bis heute als einer der größten Shooter aller Zeiten gilt. „GoldenEye 007“ ist ein absolut unglaubliches Spiel mit einer unvergesslichen Kampagne sowie einem süchtig machenden Multiplayer-Modus, der das Leben der Spieler jahrelang beherrschte. Es befindet sich absolut verdient an erster Stelle!


Weitere News zu Casino
01.08.2020 - Glücksspiel Seiten – Echtgeld Online Glücksspiel vs. Cas...
24.07.2020 - Die Glücksspielmärkte von Deutschland und Finnland im Verg...
22.07.2020 - Die besten kostenlosen Spiele ohne WLAN 2020
17.07.2020 - Die größten Sportwetten-Gewinne aller Zeiten
07.07.2020 - Casinobetreiber vs. Wettbüros - Verlierer und Gewinner der ...

Casino
Datum: 29.02.2020 - 13:55 Uhr
Autor: Viktor Pulz

Bereich: News
Quelle:
Schlagworte:

Top Browsergames
Desert Operations Im Strategie-Browsergame Desert Operations übernehmt i... mehr
Wargame 1942 Der zweite Weltkrieg tobt und ihr seid die größte Hof... mehr
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr
Empire Universe 3 In Empire Universe werden die Spieler zum Herrscher üb... mehr