Review: Anno Online
Publisher Ubisoft und Entwickler Blue Byte haben das Browsergame Anno Online mittlerweile in die Open Beta entlassen. In unserer Review erfahrt ihr, was sich seit unserem ersten Besuch verändert hat und was komplette Neueinsteiger erwartet.


Nach Die Siedler Online ist Anno Online ein weiterer PC-Klassiker, der den Weg in den Browser geschafft hat. Dementsprechend groß waren die Erwartungen an Publisher Ubisoft und Entwickler Blue Byte nach der Veröffentlichung. Bereits unser erster Eindruck, den wir uns ihm Rahmen der Closed Beta von dem Spiel verschaffen konnten, war positiv.

Nachdem Anno Online mittlerweile die Closed Beta-Phase verlassen und nach mehreren Updates auch einige neue Features bekommen hat, ist es für uns nun an Zeit, das Spiel nochmals in einer Review genauer unter die Lupe zu nehmen und herauszufinden, was sich in der Zwischenzeit getan hat.

Eine Insel!
Seit 1998 sorgt die Anno-Reihe bei Aufbaufans für schlaflose Nächte und hat mit fünf PC Titeln, einem Ausflug auf Handheld-Konsolen und diversen Addons schon zahlreiche Ausgestaltungen bekommen. Mit Anno Online haben Publisher Ubisoft und Entwickler Blue Byte dieser Sammlung nun auch eine browserbasierte Version des Spiels hinzugefügt, die sich in Sachen Optik und Spielmechanik an Anno 1404 orientert.

Anno Online mag eine Jahreszahl mit der Quersumme neun fehlen, doch in so ziemlich allen anderen Belangen ist das Spiel ein waschechtes Kind der Serie. Das Spielprinzip ist in seinen Grundzüge immer noch das gleiche wie im Jahre 1998 und diesem bleiben die Entwickler auch im Online-Ableger treu: Ihr erhaltet die Verantwortung über ein kleines Eiland mitten im Meer, das fortan eure neue Heimat werden soll. Doch statt faul am Strand herumzuliegen, erwartet euch als neuer Gouverneur viel Arbeit, immerhin gilt es viele neue Bürger auf die Insel zu locken und diese durch Erfüllung ihrer Bedürfnisse zum Bleiben zu bewegen, auf dass die kleine Insel bald zu einer florierenden Metropole wird.

Screenshots von Anno Online

Alles beginnt in Anno Online mit ein paar windschiefen Häusern und einer Fischerhütte. Während in den Häusern Bauern leben, versorgt der Fischer sie mit Nahrung. Damit dies kein dauerhafter Zustand wird, heißt es neue Gebäude hochziehen, für die ihr zunächst einmal Holz und bare Münze benötigt. Also fix einen Holzfäller in den Wald schicken und über die (zunächst recht mickrigen) Steuereinnahmen Geld verdienen, damit ihr anspruchsvollere Gebäude bauen könnt. Diese benötigen natürlich dann auch mehr und besser Materialien, sodass ihr bald neben dem Holzfäller beispielsweise auch einen Steinmetz errichten müsst.

Gleichzeitig verlangen eure Bauern bald schon nach zusätzlichen Gütern, mit denen sie ihre Bedürfnisse befriedigen könnt. Ist dies geschehen, so lassen sich die Bauernhäuser gegen die Zahlung von Rohstoffen zu Handwerkskaten verbessern, die Platz für Handwerker, die zweite Zivilisationsstufe eurer Bürger, bieten. Insgesamt gibt es in Anno Online vier verschiedene Stufen von Bürgern: Bauern, Handwerker, Kaufleute und Adlige. Durch diese Weiterentwicklung erhöht sich nicht nur der Platz innerhalb eines Hauses und damit auch die Zahl der Einwohner auf der Insel; die Anwesenheit einer bestimmten Zahl von Bürgern einer bestimmen Stufe ist Voraussetzung dafür, dass ihr neue Gebäude errichten könnt. Nur wer über Handwerker verfügt, darf Weizen anbauen, Mehl mahlen und Brot backen, Kaufleute sind Voraussetzung für das Bierbrauen und so weiter.




Link: Jetzt Anno Online spielen!

Weitere News zu Anno Online
31.03.2015 - Anno Online: Jährliche Ostereier-Jagd beginnt
10.02.2015 - Anno Online: Sankt Valentin-Event 2015
17.12.2014 - Anno Online kommt in Weihnachtsstimmung
07.10.2014 - Anno Online: Piraten und Kriegsschiffe gesichtet
15.04.2014 - Anno Online setzt die Segel zum diesjährigen Osterevent

Anno Online
Weitere Details
Datum: 05.07.2013 - 12:02 Uhr
Bereich: Testbericht
Seite: 1 / 3
Quelle: OGLabs
Schlagworte: Anno Online, Review

Top Browsergames
Wargame 1942 Der zweite Weltkrieg tobt und ihr seid die größte Hof... mehr
Goodgame Big Farm Beim kostenlosen Farm-Browsergame Goodgame Big Farm geh... mehr
Desert Operations Im Strategie-Browsergame Desert Operations übernehmt i... mehr
Goodgame Empire In Goodgame Empire übernehmt ihr als Herrscher die Fü... mehr